MENU

4. Okt 2018 Comments (0) Views: 378 Slider

Wir sind Sternenstaub oder Das Firmament von La Palma

Ich krame in meinem Bücherregal. Irgendwo müssen sie sein. Die zwei alten Bände: Die Mythologie der Griechen. Da! Die Bücher landen in meinem Koffer. Sie sind meine Urlaubslektüre für La Palma, die fünftgrößte der Kanaren, auch die schöne Insel genannt. Natürlich könnte ich auch zuhause mal wieder von Helden und Göttern lesen. Lesen schon, sie aber am Nachthimmel als Sternbilder beobachten, das funktioniert in der Großstadt selten gut.

Klare Nächte, warme Temperaturen – La Palma ist für die Himmelsbeobachtung privilegiert. Seit den 1980er Jahren hat das Institut für Astrophysik der Kanaren zunehmende Lichtverschmutzung problematisiert und erwirkte ab 1988 Maßnahmen, die helfen, den Sternenhimmel hier als kulturelles Erbe für die Allgemeinheit zu bewahren. Der Trend, der daraus entstanden ist und den ich sehr romantisch finde, heißt Astrotourismus. Wir werden also für einige Tage in ein entlegenes, Landhaus einziehen, gebaut aus den vulkanischen Feldsteinen der Insel. Es gibt kein WLAN, keinen Swimmingpool, nur den Blick auf das Meer, die Berge und den Nachthimmel. Wir wollen wandern und uns astronomisch bilden, deshalb habe ich die Wanderroute „Sternentour“ ausgesucht. Geführt von astronomisch ausgebildeten Guides geht es am Grat zwischen dem Nationalpark La Caldera de Taburiente und dem Aridane-Tal entlang. Auf bis zu 1000 Metern Höhe werden wir gefühlt den Himmelskörpern ziemlich nahe sein. Mit guten Teleskopen an den Aussichtspunkten der Route erhoffe ich für uns perfekte Sicht auf Cassiopeia, Orion und die Plejaden.

© Astrotourismus_J.AntonioGlez.Hdez

Das Aridane-Tal mit seinen Fichtenwäldern und Wasserfällen wollen wir am Tage erwandern. Im Nordosten der Insel ist da auch noch der uralte Lorbeerwald – ein Relikt aus dem Tertiär! Die gesamte Insel ist UNESCO-Biosphären-Reservat und 40 Prozent seiner Fläche bewaldet. Ich finde das alles sagenhaft und glaube, diese Reise wird genau das.

© La Palma_PanoCumbre_DominicDahncke

 

 

© Beitragsbild: La Palma_Nochtura_VanMarty

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Renaissance und Olivenölseife – Besuche in Úbeda und Baeza

In einem anderen Flow auf Ibiza