MENU

9. Mai 2016 Comments (0) Views: 1367 Hotels, Regionen, Slider, ZIELE

Stylishes Hotel auf Gran Canaria? Oder: Alles Gold, was glänzt.

Gran Canaria, Maspalomas, Playa del Ingles – alles grau, weil alles Beton. Soweit das Vorurteil. Wie erfrischend, wenn dann ein Hotel gleich das farbliche Gegenprogramm im Namen trägt: Gold. Gold by Marina, um genau zu sein.

IMG_3916IMG_3873

Vorneweg: Etikettenschwindel. Golden ist an dem Gebäude nichts. Es ist im reinsten Weiß gehalten, das Ariel und Persil zwar stets versprechen, aber nie halten könnten. Es strahlt leise vor sich hin, leuchtet gegen den blauen Himmel und überrascht mit kleinen wunderbaren Details. Der Stil: eine entspannte Melange aus Miami, Mediterran mit viel Charme und Witz. Bugs Bunny und Tweety als PEZ-Figuren unter einer Glaskuppel, Papageien-Bilder und Palmentapete, riesige Kugelleuchten und Dickblattgewächse in der Einkaufstasche: ein buntes Sammelsurium, das beiläufig erscheint, aber mit viel Sinn für die kleinen Dinge ausgewählt wurde.

IMG_3892IMG_3936

IMG_3935IMG_3880

IMG_3867IMG_3912

Unser Zimmer lag im neunten Stock, vom Balkon hatten wir einen guten Blick auf die beiden Pools und ihren zuweilen kuriosen Benutzer, vor allem aber schauten wir aufs Meer und konnten dem Zauber der Sonne folgen. Sie tauchte die Szenerie morgens in sanftes Rosa, mittags in gleißende Strahlen und abends in melancholisches Rot. Dank kleiner Küchenzeile konnten wir uns ganz nach Gusto selbst Lunch oder Abendbrot zubereiten. Das Frühstück war, Pardon, ich habe dieses Wort vermutlich noch nie in einem Text verwendet, aber hier ist es angebracht: eine Wucht! Große Auswahl verschiedenster Speisen, viele Käse- und Wurstsorten. Meine Favoriten: Tortilla, Ratatouille mit pochierten Eiern, dazu einen frischgepressten Saft.

IMG_3883IMG_3882

Doch zurück zum Namen. Eingangs sagte ich, an dem Gebäude wäre nichts golden. Weiß, viel weiß. Türkis hier und da, Gelb ebenso (das Klo neben der Rezeption, ein Traum in Sonnenblumenstrahlegelb). Und doch trägt das Gold by Marina seinen Namen zu Recht. Aber das liegt an den Mitarbeitern, die für die goldenen Momente sorgen: freundlich, aufmerksam und stets motiviert. Ungeachtet irgendwelcher sprachlicher Grenzen nahmen sie sich Zeit, gaben Tipps (Bar de Tapas San Fermin – danke für diese Empfehlung) und sorgten dafür, dass das wunderbare Ambiente des Hotels mit Leben gefüllt wurde.

IMG_3910IMG_3917

Die zehn Tage, die wir auf Gran Canaria verbrachten, gingen viel zu schnell vorbei. Wir kommen wieder, darauf ein goldenes Ehrenwort.

Weitere Infos: www.goldbymarina.com

IMG_3961

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mérida – Gastronomische Hauptstadt Iberoamerikas

Die Hogueras in der Region Valencia