MENU

9. Jun 2015 Comments (0) Views: 856 Allgemein, BUEN PROVECHO, Regionen, Städte, ZIELE

Extremadura, das Königreich des guten Jamón Ibérico

Der Iberische Schinken aus Eichelmast, eines der Wahrzeichen der spanischen Küche, ist Teil der Identität der Extremadura. In jedem Bissen schmeckt man Jahrhunderte von Kow-how und den Duft des mediterranen Waldes, in dem die Schweine frei grasen dürfen, genannt „Dehesa“. Jedes noch so kleine Stück zeigt die Achtung vor der Natur, die hier im Einklang mit Viehzucht und landwirtschaftlicher Nutzung schwingt. In der Extremadura findet man den besten Schinken nicht nur in Restaurants und Tapas-Bars, man darf ihn auch bei Führungen durch die Dehesa, dem Habitat des iberischen Schweins, probieren. Dazu ist der Besuch eines Workshops zu empfehlen, um die Kunst des Schneidens dieser spanischen Delikatesse zu erlernen. Das scharfe Messer gilt es wie den Bogen einer Geige zu führen, sanft, aber mit Nachdruck, um hauchfeine Tranchen schneiden zu können. Buen apetito!

Weitere Informationen unter: www.turismoextremadura.com

_
Bildnachweis:
Bilder ©Extremadura Turismo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mérida, Cáceres, Guadalupe: dreimal Weltkulturerbe in der Extremadura

Ein neues Herz schlägt auf Ibiza